Pfarreiengemeinschaft Wellingholzhausen.Gesmold
Am 2. Juli fand die Einweihung des Sternenkindergrabes auf dem Friedhof in Wellingholzhausen statt

 „Kleine Sterne leuchten tröstend in das Dunkel unserer Trauer und füllen unsere Herzen mit Liebe.“ So lautet die Inschrift auf der Stele. Sternenkinder sind Kinder, die während der Schwangerschaft verstorben sind. Das Sternengrab ist als Ort der Erinnerung und der Trauer gedacht: "Ein Ort für Familien, die ihr Kind verloren haben und Trost suchen", erklärte der Pfarrbeauftragte Michael Göcking. An dieser Stelle können künftig ungeborene Babys bis zu einem Gewicht von 500 Gramm beerdigt werden. Für die Familien entstehen keine Kosten.

Das Sternengrab soll auch rückwirkend Eltern einen Ort bieten, um zu trauern, die bei ihrem Verlust diese Möglichkeit noch nicht hatten.

Die Idee ein Sternengrab zu errichten, ist im Friedhofsausschuss entstanden, der sich 2020 Gedanken darüber machte, wie der Friedhof angesichts einer sich verändernden Bestattungskultur in Zukunft gestaltet werden könnte: "Wir haben es als sinnvoll angesehen, diese Bestattungsform anzubieten", äußert sich der Sprecher des Friedhofsausschusses, Norbert Oberniehaus.

Ein großer Dank geht an die kfd, die zu einem die Finanzierung des Sternengrabes übernommen hat. Es wurde gestrickt, gebastelt, gekocht und gebacken, um auf dem kfd-Basar Gelder dafür einnehmen zu können. Weiterhin übernahmen Sie die Gestaltung und weiterhin auch die Pflege des Grabes. Der Vorstand hatte mehrere Gestaltungsangebote eingeholt und sich letztlich einstimmig für den jetzt umgesetzten Entwurf entschieden: "Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden", meint Anita Brune mit Verweis auf die Stele aus Ibbenbürener Sandstein, die von der "Rose der Hoffnung" eingerahmt wird.

Der Steinmetz Oldemeyer in Markendorf hat diese Stele aus Sandstein erstellt.


Die ganze Gemeinde war ganz herzlich eingeladen bei der Einweihung dabei zu sein. Musikalisch begleitet wurde diese Einweihung von Uwe Kersten Uecker aus Bramsche auf seiner Handpan. 


Ausdruck von: www.gesmold.pfarrwege.de/content/982/Startseite/Berichte_und_Rueckblick/Archiv/2021/Einweihung_Sternenkindergrab/index.html
Datum: 08.02.2023